Der Tablet-PC

Die Bezeichnung Tablet-PC stammt vom englischen Wort tablet, Schreibtafel, ab. Ein Tablet-PC kann mit einem Stift bedient werden. Der Gedanke, einen Computer mit einem Stift bedienen zu können, ist nicht neu und das erste Konzept stammt aus den 1970er Jahren und nannte sich Dynabook. In den 1980er Jahren wurde dann das erste Programm zur Handschrifterkennung entwickelt und damit der Grundstein für die Tablet-PCs gelegt.

Größe und Bedienung

Die Größe von Tablet-PCs ist mit denen von Subnotebooks zu vergleichen und auch die technischen Standards entsprechen diesen. Bedient werden sie mit einem induktiven Digitizer. Dabei handelt es sich um einen Spezialstift, der die Schreibbewegung überträgt. Da die Oberfläche eines Tablet-PCs berührungsunempfindlich ist, kann die Handfläche beim Schreiben auf dem Display liegen ohne Störungen hervorzurufen.

Ohne den Digitizer ist eine Bedienung nicht möglich, da anders als beim Touchscreen die Übertragung der Signale nur über den Spezialstift erfolgt. Stifte mit Batterie können dabei feinere Unterschiede wahrnehmen und mehr als die 64 Druckstufen der batterielosen Stifte richtig interpretieren.

Verschiedene Bauformen des Tablet-PCs

Die am häufigsten verkaufte Bauform ist der Convertible. Hierbei wurde eine Tastatur eingebaut und das Display lässt sich um 180 Grad drehen. Der Bildschirm kann über die Tastatur geklappt und damit wie ein Notizblock benutzt werden. Der Convertible ist wohl deshalb die häufigste Bauform, da mit der eingebauten Tastatur gewohnt schnell Texte getippt werden können.

Der Slate kann nur ausschließlich über den Stift bedient werden. Das kleine und leichte Gehäuse enthält keine Tastatur und ist für längeres Arbeiten im Stehen gedacht, bei dem der Tablet-PC auf dem Arm liegt.

Die Betriebssysteme

Ein Tablet-PC eignet sich gut als mobiles Büro, denn als Betriebssystem können Windows Vista oder vergleichbare lizenzfreie Betriebsprogramme fungieren. Die Kompatibilität ist durch das Verwenden von Standardhardware gegeben. Handschriftliche Notizen oder Zeichnungen können mit dem Programm Microsoft Journal, welches auf der XP Version für Tablet-PCs enthalten ist, gemacht werden.

Übrigens können Sie an einen Tablet-PC auch einen Drucker anschließen.